Voraussetzungen

Bewerberinnen und Bewerber müssen über den Sekundarabschluss I – Fachoberschulreife (FOR) – verfügen. Dabei ist es nicht von Bedeutung, an welcher Schulform dieser Abschluss erlangt wurde.

Schülerinnen und Schüler, die  nach Klasse 9 des Gymnasiums die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erworben haben, können ebenfalls aufgenommen werden.

Gute schulische Leistungen, besonders in Mathematik und Naturwissenschaften, sind Voraussetzungen für einen erfolgreichen Abschluss der Ausbildung.

Inhalte

Die Ausbildung zum/r staatlich geprüften Informatiker/in vermittelt neben allgemeinbildenden insbesondere berufsspezifische Kenntnisse aus den Bereichen Software, Hardware und Netze. Daraus ergeben sich dann auch die praktischen Einsatzgebiete seiner späteren Tätigkeit in den unterschiedlichsten Betrieben der Wirtschaft, der Industrie und des Dienstleistungsbereichs, wie beispielsweise:

  • Internet-Programmierung (HTML, JS, CSS, …)
  • Datenbank-Design, -Programmierung, -Administration
  • Digitale Medien (Video, Audio, …)
  • Netzwerkadministration & -support
  • Mobile-Programmierung (Responsive-Apps, PWA, Native Apps)
  • Client-Server-Programmierung
  • Rechnerbau und -konfiguration
  • Digitaltechnik
  • Robotik
  • Mikroprozessortechnik

Die Entscheidung für diesen Bildungsgang eröffnet die Möglichkeit, die berufliche Qualifikation durch ein Studium an einer Fachhochschule oder Gesamthochschule zu erweitern und zu vertiefen.

Zukunft

Die “FutureMap” zeigt Dir, welche Möglichkeiten Du nach Deiner Ausbildung zum/zur Staatlich geprüften Informatiker/in hast. Wenn Du genau hinschaust, ist da eine ganze Menge möglich!

Unterricht

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und umfasst etwa 36 Unterrichtsstunden pro Woche.

Berufsbezogener Lernbereich:

  • Datenbanken
  • Betriebssysteme/Netzwerke
  • Mikroprozessortechnik
  • Software
  • Internetanwendungen
  • Multimedia
  • Mathematik
  • Wirtschaftslehre
  • Englisch

Berufsübergreifender Lernbereich:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung

Differenzierungsbereich:

  • 2. Fremdsprache
  • Elektrotechnik

Zertifizierungen:

Im Rahmen des Unterrichts zu Betriebssystemen und Netzwerken bietet das Hans-Sachs-Berufskolleg eine Vorbereitung zur MCSA-Prüfung an.
Der Microsoft-Certified-System-Administrator (MCSA) erfreut sich einer regen Nachfrage bei Stellenausschreibungen.

Praktikum:

4 Wochen zum Ende des 1. und zum Ende des 2. Ausbildungsjahres. Dazu werden zusätzlich vor den Sommerferien zwei Wochen für das Praktikum zur Verfügung gestellt.

Prüfung & Abschluss

Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung.
Schriftliche Prüfungsfächer sind derzeit:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Software
  • Datenbanken
  • Betriebssysteme, Netzwerke

Es wird ein Berufsabschluss als Staatlich geprüfte/r Informatiker/in erlangt.

Zusätzlich wird mit erfolgreicher Abschlussprüfung die Fachhochschulreife vergeben.

Noch Fragen?

Bei weiteren Fragen zum Bildungsgang Staatlich geprüfte/r Informatiker/in  wenden Sie sich bitte an die folgenden Ansprechpartner: